01. März  2020
”Vertikal-Horizontal-Diagonal”
Meide Büdel und
Marie-Luise Frey

Zwei Künstlerinnen begegnen uns hier in diesen Räumen.
Die Eine arbeitet mit einem Material, das federleicht ist und erschafft damit ganze Räume. Die Andere kann Skulpturen aus Stahl, Holz und Beton zum Schweben und Schwingen bringen. Ich finde, es wurde endlich Zeit, dass ihre Werke sich berühren. – Und sie tun es sehr symbiotisch. – Bringt man zwei Stimmgabeln, die normalerweise jede für sich schwingen und klingen, nahe zusammen und schlägt eine davon an, so beginnt auch die zweite zu ertönen. Es entsteht eine Resonanz. Bei dieser Ausstellung kann man sagen, es ist eine ganze Komposition entstanden.

23. 11.  bis  21. 12. 2014
Bernd Krimmel
Malerei

FRANK SCHYLLA – Malerei
Ausstellung vom 16. Feb. bis 9. März 2014

Er gehört zur Darmstädter Kunstszene, ist Mitglied der Darmstädter Sezession und hat an einigen Pleinairs in Mirabel teilgenommen. Er ist 47 Jahre alt und hat an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach sein Kunststudium absolviert.

 

 

LIGURISCHE BEGEGNUNGEN7. April bis 27.4.2013

Ausgangspunkt ist ein kleiner Ort in Ligurien, 200 m über dem Meer gelegen, wo wir uns kennengelernt haben
und in einer guten freundschaftlichen Atmosphäre eingebunden sind:
zwei Maler: Erich Krian aus Dortmund
Michael Schumann aus Siegen

Renate Kletzka
9. Dezember  2012 bis 26. Jan. 2013

Die Malerin lebt in Egelsbach und hat an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach studiert. Sie war mehrere Male bei Pleinairs in Mirabel dabei, und bei solchen Arbeitsaufenthalten lernt man sich gut kennen. Auch sie ist dem mystischen Charme von Mirabel verfallen, und es entstehen noch heute Bilder und Collagen, die dort ihren Ursprung haben. Renate Kletzka experimentiert gerne. Sie ist ein positiver, liebenswerter Mensch mit großer Kreativität und tiefem Einblick in die Natur.

NEUE BILDER von CORNELIUS STAUDT 
16. September bis 6. Oktober 2012

Spiegelte die Landschaftsmalerei bei Cornelius Staudt einst Reisen, vorzugsweise nach Frankreich, Ungarn oder in den skandinavischen Norden, so zeugen seine jüngeren Arbeiten auf Bütten, wie er betont, von „inneren Reisen“. Und wohin führen diese? Ins „Homeland“, wie uns der Übertitel der in Mischtechnik von Aquarell, Zeichnung und Collage ausgeführten, Blätter verrät. Nur sollte man sich darunter kein zwangsharmonisiertes Wolkenkuckucksheim in Rosa vorstellen.

11. bis 31. 3. 2012
Wilhelmine Bauer

Malerin, Bühnen- und Kostümbildnerin

Druckkunst grenzenlos 2011

Die Druckkünstler des Jahres, Gábor Nagy und Alexandra Nádas, kommen aus Ungarn. Das Hessische Landesmuseum Darmstadt lädt zusammen mit dem Künstlerhaus Ziegelhütte seit 2006 in jedem Oktober internationale Druckkünstler zu einem Workshop ein. Sie arbeiten vier Wochen lang in der Abteilung Schriftguss, Satz u. Druckverfahren, der Außenstelle des Hessischen Landesmuseums.

Druckkunst 2010 bild 1

Druckkunst grenzenlos 2010

Radierungen und Lithographien
von Antonio Alcaraz und Emilio Sdun

DK 2009 TatanaKellnerARCTICUM1 k

Druckkunst grenzenlos 2009

Radierungen und Lithographien von Tatana Keller, Angela Hughes
und Ann Kalmbach

michelanimal

Druckkunst grenzenlos 2008

Aline Beaudoin
und Michel Barzin

Sigrid Siegele
13. 7. – 2. 8. 2008

Plastische Arbeiten
Querschnitt durch ihr Schaffen.

Johann P. Reuter
24. 2. – 15. 3. 2008

Malerei und Zeichnungen, des in Guntersblum und Darmstadt lebenden Malers. Johann P. Reuter wurde 1949 in Schwerte/Ruhr geboren. Auf der Darmstädter Mathildenhöhe waren seine Arbeiten erstmals 1983 zu sehen, wo er Bewerber um den Preis der Darmstädter Sezession war, den er nur knapp verpasste. Mit der Darmstädter Sezession stellte er im Sezessionshaus in Wien, im Kunstpalast in Düsseldorf  und nochmals 2009 auf der Mathildenhöhe aus. Durch seinen Umzug nach Rheinhessen gab es 1999 ein Wiederfinden, und er nahm 2000/02/04 am Pleinair in Mirabel teil.

12. – 27. 10. 2007
Druckkunst grenzenlos

Radierungen und Lithographien von Barbara Beisinghoff,
Guy Langevin  und Manuel Lau

7. 6. – 14. 7. 2007
Ralf Klement

Malerei und Objekte